THE BEST WAYS TO PROTECT YOUR HAIR FROM SUMMER

Sonne, Strand und süsses Nichtstun: Urlaub bedeutet Zeit zum Entspannen.
Doch während wir unsere Seele baumeln lassen, fängt für das Haar eine äussert strapaziöse Zeit an.

1. Vor dem Urlaub spitzen schneiden
Um das Haar ein einen gesunden Zustand zu bringen, sollten wir die strapazierten Spitzen schneiden lassen und es mit der richtigen Pflege in einen gesunden Zustand bringen. So ist das Haar widerstandsfähiger gegen Sonne, Sand und Meersalz.

2. Haar nach dem Urlaub färben
Sonne und Salzwasser lassen die Farbe schnell ausbleichen. Auch Chlor kann die Farbpigmente verändern. Deshalb empfehlen wir euch mit Farben bis nach dem Urlaub zu warten.

3. Gut geschützt ist halb gepflegt
Auch unser Haar braucht UV-Schutz, sie sind genauso dem täglichen Sonnenlicht ausgesetzt wie die Haut. (z.B „Sparkling Spray“ von Redken)

4. Spitzen brauchen besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit!
Jede noch so intensive Pflege wird überflüssig, wenn die Spitzen nicht gepflegt werden. Sie sind der älteste Teil unsereres Haares und brauchen darum besonders intensive Pflege. Am Besten schützt Du sie mit einem Serum. (z.B Young.Again Oil von KEVIN.MURPHY)

5. Haare im nassen Zustand nicht mit engem Haargummi zusammenbinden
Nass ist das Haar empfindlicher. Die Druckstellen können dem Haar schaden oder es sogar brechen. Nasses Haar sollte immer locker zusammengehalten werden. Auch Metallteile an den Haargummis sind zu vermeiden.

6. Nach dem Schwimmen
Nach dem Schwimmen im Chlor oder Salzwasser das Haar unbedingt mit Süsswasser ausspülen, am Abend passendes Pflegeshampoo & Spülung anwenden.

1. Vor dem Urlaub spitzen schneiden
Um das Haar ein einen gesunden Zustand zu bringen, sollten wir die strapazierten Spitzen schneiden lassen und es mit der richtigen Pflege in einen gesunden Zustand bringen. So ist das Haar widerstandsfähiger gegen Sonne, Sand und Meersalz.

2. Haar nach dem Urlaub färben
Sonne und Salzwasser lassen die Farbe schnell ausbleichen. Auch Chlor kann die Farbpigmente verändern. Deshalb empfehlen wir euch mit Farben bis nach dem Urlaub zu warten.

3. Gut geschützt ist halb gepflegt
Auch unser Haar braucht UV-Schutz, sie sind genauso dem täglichen Sonnenlicht ausgesetzt wie die Haut. (z.B „Sparkling Spray“ von Redken)

4. Spitzen brauchen besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit!
Jede noch so intensive Pflege wird überflüssig, wenn die Spitzen nicht gepflegt werden. Sie sind der älteste Teil unsereres Haares und brauchen darum besonders intensive Pflege. Am Besten schützt Du sie mit einem Serum. (z.B Young.Again Oil von KEVIN.MURPHY)

5. Haare im nassen Zustand nicht mit engem Haargummi zusammenbinden
Nass ist das Haar empfindlicher. Die Druckstellen können dem Haar schaden oder es sogar brechen. Nasses Haar sollte immer locker zusammengehalten werden. Auch Metallteile an den Haargummis sind zu vermeiden.

6. Nach dem Schwimmen
Nach dem Schwimmen im Chlor oder Salzwasser das Haar unbedingt mit Süsswasser ausspülen, am Abend passendes Pflegeshampoo & Spülung anwenden.

süsse Sommerabkühlung…

Sommergetränk

Der Sommer kann kommen!

Bei uns gibt’s momentan eine leckere Abwechslung. Rahbarberschorle mit frischer Minze und Limette.

Prost.

Coiffeur Raddatz ging fremd.

COIFFEUR RADDATZ GING FREMD.

Am Karfreitag, 25. März  waren wir vom Raddatz-Team zu Gast an der Surf-Welle in Winterthur.

Zuerst surfen und dann frisieren oder einfach den Cracks auf der Welle zusehen und sich dabei die perfekte Osterfrisur machen lassen.

Wir haben uns über alle gefreut, die uns uns auf der Welle besuchen kamen!

SHAKA!

Euer Raddatz-Team.